GATEWAY - AG


Es wird höchste Zeit eine weitere Aktie zu betrachten. Wir suchen nach Unternehmensanteilen, die in den letzten Monaten stark gestiegen sind. So sind wir auf die Gateway Real Estate (WKN: A0JJTG), erneut eine Immobilien-Aktie, aufmerksam geworden.

 

Fragen können Sie als Nachricht an uns hier stellen. Beachten Sie bitte auch bei diesen Informationen unbedingt unsere Risikohinweise im Impressum.


Update vom 14.02.2017 GATEWAY

Fast 4 Monate sind vergangen. Wer die Aktie beobachtet hat, bekam kurz vor Weihnachten die Chance zum Einstieg bei 2,01 EUR (Wir hatten 2,00 EUR als Kaufchance im Oktober genannt). Wer die Chance nutzte, wäre heute mit 62% im Gewinn.

 

Wie könnte es nun weitergehen?

 

Die Aktie tut sich nun schwer, das Allzeithoch zu überwinden. Wenn aber die 3,24 EUR auf Tageschluss überwunden werden, gibt es ein neues Kaufsignal. Der Kurs könnte sich dann in Richtung oberer Begrenzung des Aufwärtstrendkanals aufmachen. Bis Mai wäre das ein Kursziel von 6 EUR. Gelingt der Durchbruch nicht, wäre es durchaus möglich, dass der Kurs nochmal Richtung 2,00 EUR abtaucht.

 

Stopp Loss für alle die bereits gekauft haben: 2,55 EUR. Wiedereinstieg bei 2,00 EUR.

 

Wir beobachten die Aktie weiter. Viele Erfolg!

24.10.2016 Aktienbesprechung GATEWAY

Der Kursverlauf ist ein schönes Fallbeispiel für einen Ausbruchstrade. Die Aktie fiel vom Juni 2014 bis Juli 2015 von knapp 1,50 EUR auf ca. 0,42 EUR (Abwärtsstrecke Punkte a bis b). Danach setzte sie zur Erholung an und am 17.06.2016 überschritt sie auf Wochenschlusskursbasis das Hoch vom Juni 2014. Dieses Kaufsignal (roter Kreis) hätte einen Einstieg am 20.06.2016 zum Kurs von 1,66 EUR ermöglicht.

 

Wie hätte man nun das Kursziel ermitteln können?

Wunderbar hat hier die Fibonacci Extension der Abwärtsstrecke Punkt a zu Punkt b funktioniert. Die 162er Extension versprach ein Ziel von ca. 3,14 EUR. Erreicht wurden 3,24 EUR. Der Trade hätte also 89 % Gewinn gebracht und das in gut 2 Monaten.

Seit dem Hoch von Anfang September läuft nun eine Konsolidierung. Der Kurs ist in den Aufwärtstrendkanal zurückgefallen. Dessen untere Begrenzung trifft sich Ende November mit dem 38er Retracement der Aufwärtsbewegung Punkt b zu Punkt c. Das könnte ein gutes Absicherungsniveau für einen Stopp bilden (ca. 1,40 EUR). Zumal dort auch der Ausbruch im Juli erfolgte (lila Kreis). Ein Einstieg könnte bei Erreichen des 23er Retracements bei ca. 2,00 EUR erfolgen. Das Risiko läge dann bei 30 Prozent. Kursziel wäre zunächst das Hoch vom September bei 3,24 EUR (62 Prozent Gewinn). Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt demnach bei 2:1.

 

Ein besseres CRV erhält man natürlich, wenn man abwartet, bis der Kurs in Richtung 38er Retracement fällt. So wäre ein Einstieg bei 1,60 mit Stopp Loss 1,40 EUR ideal. Das Risiko läge dann nur bei 12,5 Prozent. Die Chance bei 103 Prozent (CRV von 8). Aber wird der Kurs soweit fallen? Dies Entscheidung kann man niemanden abnehmen…

Das Unternehmen hat nur etwa 8 Prozent seiner Aktien im freien Handel (Streubesitz). Daher muss strikt limitiert werden, da es sehr schnelle und heftige Kursbewegungen geben kann.

Wir werden die Aktie weiter beobachten und uns wieder melden.


                             apunktBasic per 9.6.2017:    +81,3 % seit 10.3.2014 und +25,8 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.6.2017:    +95,3 % seit 10.3.2014  und +30,7 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.6.2017:  +523,6 %  seit 10.3.2014 und +134,9 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB