Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 19.03.2017


Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Der Aufwärtstrendkanal lässt Kurse von 22.000 Punkten zu. Wir gehen davon aus, dass diese auch in 2017 erreicht werden können, wahrscheinlich sogar 23.000 Punkte.

Rückblick

Wenn man den Chart anschaut, könnte man meinen, dass wieder eine ereignislose Woche hinter uns liegt. War da nicht die FED-Entscheidung in dieser Woche?

 

Ja, und sie war sogar erfreulicher als von den Märkten erwartet. Denn es wurde nicht nur der Zins so angehoben, wie die meisten es planten. Es wurde auch angekündigt, dass der Zinsanhebungs-pfad nicht so steil verlaufen wird, wie viele inzwischen befürchteten (nämlich wahrscheinlich nur zwei weitere Anhebungen in diesem Jahr). Der Dollar wurde sofort schwächer, der Dow zog etwas an. Mittwoch brachte mal wieder eine schöne grüne Kerze.

 

Doch die Hälfte des Anstiegs vom Mittwoch wurde Freitag wieder kassiert. Erneut liegt eine Seitwärtswoche hinter uns mit einer erneut sehr kleinen Schwankungsbreite von ca. 200 Punkten. Der Wochenschluss lag etwas über 20.900. 12 Punkte plus zur Vorwoche...

Ausblick

Das war also nix. Insofern kann ich eigentlich den gleichen Ausblick geben, wie vor einer Woche. Die Entscheidung zur Rallyfortsetzung bleibt vertagt. Aus der Konsolidierung ist bisher keine Korrektur geworden.

 

Bereits unter knapp 21.000 Punkten scheint weiterhin Verkaufsdruck aufzukommen. Bei ca. 20.800 wird dann wieder „eingesammelt“. Die Konsolidierung könnte sich zeitlich ausweiten, statt nach unten. Ähnlich wie wir das schon Mitte Dezember bis Ende Januar gesehen haben als die 20.000 nicht fallen wollte.

 

Aber wird sich das wirklich wiederholen? Wir sind heute 1.000 Punkte höher auf einer ambitionierten Bewertung.

 

Ich bleibe daher dabei. Wir werden erst eine Korrekturausweitung Richtung Süden sehen, bevor es ein neues All-Time-High gibt. Mindestziel 20.600 Punkte. Trigger dafür bleibt ein Tageschluss deutlich unter 20.850 (20.820 oder tiefer). Ganz klar wird das Signal unterhalb von 20.770.

 

Ein Tageschluss deutlich über 21.000 gäbe weiterhin den Startschuss Richtung 21.169/21.400. Unterstützungen sind: 20.800-20.850, 20.600 (entspricht auch Aufwärtstrendlinie am 24.3.17), 20.400, 20.220, 19.675, 19.500, 19.150, 18.900 und 18.650.


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 26.03.2017. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


                             apunktBasic per 9.9.2017:    +76,0 % seit 10.3.2014 und +22,1 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.9.2017:    +94,5 % seit 10.3.2014  und +30,2 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.9.2017:  +465,1 %  seit 10.3.2014 und +112,8 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB