Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 21.01.2018


Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Mit einer sehr dynamischen Bewegung wurde nun der Aufwärtstrendkanal nach oben durchbrochen. Vor einem weiteren Anstieg wird zunächst ein Rücksetzer (Prognosepfad in Pink) immer wahrscheinlicher. Lesen Sie dazu auch den Jahresausblick 2018.

Rückblick

Auch der Feiertag am Montag brachte niemanden in Übersee auf den Gedanken, die Börsenbewertung könnte doch etwas hoch sein. Gleich am Dienstag zum Handelsstart der Woche sprang der Dow über die 26.000er Marke. Bis Donnerstag folgten täglich neue Allzeithochs. Das letzte liegt nun bei 26.153 Punkten.

 

Eine weitere Trendbeschleunigung ist seit Anfang Januar erkennbar. Irgendwann ist das Gaspedal durchgetreten und Beschleunigen geht nicht mehr... Um im Bild zu bleiben: Wann ist also der Tank leer gefahren und man wird abrupt langsamer?

 

Die Wochenkerze zeigt noch keine Schwäche. So wie letzte Woche vermutet, waren wirklich aller guten Dinge drei.  

Ausblick

Erneut wurde das Projektionsziel erreicht, daher ist nun zumindest wieder ein kurzes Innehalten / Seitwärtslaufen wahrscheinlich. Vielleicht ist die 26.000 aber nun doch endlich der Ausgangspunkt für die von mir erwartete Konsolidierung Richtung 24.400, wo die Oberkante des langfristigen Aufwärtstrendkanals Ende Januar etwa verläuft.

 

Startschuss wäre dafür weiterhin der Bruch der Novembertrendlinie. Diese verläuft Ende der kommenden Woche bei ca. 25.525. Ein Wochenschlusskurs unter dieser Marke könnte Shortchancen eröffnen. Doch Vorsicht, eigentlich sind das keine Zeiten für Short-Trades. Vor einen fahrenden Zug sollte man sich nicht werfen.

 

Widerstände sind weiterhin nicht wirklich sinnvoll zu ermitteln, außer dem Allzeithoch bei 26.153.

 

Unterstützungen sind: 25.700, 25.250, 24.697(1h), 24.509, 24.101(1g), 23.922, 23.750, 23.600, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b).


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 28. Januar 2018. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


apunktBasic per 9.3.2018:    +71,9 % seit 10.3.2014 und +19,3 % seit 1.1.2016

 apunktDax per 9.3.2018:    +81,7 % seit 10.3.2014  und +21,6 % seit 1.1.2016 

apunktPremium per 9.3.2018:  +430,8 %  seit 10.3.2014 und +99,9 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB