Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 06.08.2017


Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Der Aufwärtstrendkanal lässt Kurse von 23.000 Punkten zu. Wir gehen davon aus, dass diese auch in 2017 erreicht werden können.

Rückblick

Es ist Sonntag, der 6. August und wir melden uns aus der kurzen Sommerpause zurück. Wie wir festgestellt haben, wurden wir von einigen vermisst – das freut uns natürlich sehr. Und wir haben uns wirklich gebessert: Letztes Jahr war die Sommerpause 3 Monate, diesmal 3 Wochen. 😉

 

Einiges ist passiert in den 3 Wochen. Das Meiste passte ganz gut zu unserer Einschätzung vom 16. Juli. So fiel der Dow gleich am 2. Tag nach unserer letzten Dow-Analyse in das Gap und erreichte 21.471 Punkte. Wir hatten 21.530 bis 21.440 erwartet. Das klappte also gut und war eine Super-Kaufgelegenheit.

 

Danach ging es eine Woche seitwärts und schließlich nur noch bergauf: Das Ziel 21.740 wurde am 26.7.17 mit 21.743 erreicht. Nach kurzem Rücksetzer von da ging es schon am nächsten Tag weiter aufwärts. Die 22.000 wurden dann am 2.8.17 erstmals erreicht und unser Extension-Ziel 22.070 schließlich am Freitag.

 

Der Wochenschluss lag auf Allzeithoch bei 22.093 Punkten.

 

Insofern wurden unsere Meilensteine in den letzten 3 Wochen abgearbeitet. Die Dynamik vor allem der letzten 9 Handelstage überraschte dabei erneut: Die Hausse nährt die Hausse.

 

Übrigens sind wir besonders stolz auf unseren Prognosepfad im Wochenchart, den wir Anfang Januar eingezeichnet hatten.

Ausblick

Unser Minimal-Jahresziel von 22.000 Punkten (veröffentlicht ebenfalls Anfang Januar) ist damit abgearbeitet. Die Pflicht ist durch, kommt nun die Kür? Diese hatten wir ja (auch am Jahresanfang) mit 23.000 Punkten benannt.

 

Durchaus möglich, dass es zügig bis dahin weitergeht. Das sind schließlich nur 4 Prozent. Allerdings wäre nun doch ein Verschnaufen erstmal sehr gesund.

 

So könnte die aktuelle Bewegung bei ca. 22.200/22.250 enden und eine Korrektur einsetzen, die bis 21.200 Punkte führt. Wann diese Bewegung einsetzt, ob von 22.200 oder höher, ist schwer einzuschätzen.

 

Das im Chart eingezeichnete gestrichelte Rechteck zeigt die Projektion der  vorhergehenden Aufwärtswelle. Diese würde bei 22.200 enden. Die schon beim letzten Mal erwähnte Eindämmungslinie im Wochenchart liegt Ende der kommenden Woche bei ca. 22.400. Weiter sollte es zumindest in der kommenden Woche nicht gehen.

 

Sicher ist, die Korrektur kommt. Ab Mitte August wäre dafür eine gute Zeit.

 

Widerstände sind: 22.250, 22.400,22.875,23.000.

 

Unterstützungen sind: 22.000, 21.530/60, 21.400, 21.200, 21.070, 21.000, 20.850, 20.750, 20.380, 20.220, 20.000.


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 13.08.2017. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


ACHTUNG: Der 6-monatige Testzeitraum für das apunkt-Abo gilt nur noch für Anmeldungen bis 31.10.2017. 

                             apunktBasic per 9.9.2017:    +76,0 % seit 10.3.2014 und +22,1 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.9.2017:    +94,5 % seit 10.3.2014  und +30,2 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.9.2017:  +465,1 %  seit 10.3.2014 und +112,8 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB