Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 19.08.2018


Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Mit einer sehr dynamischen Bewegung wurde der Aufwärtstrendkanal Ende letzten Jahres nach oben durchbrochen. Der erwartete Rücksetzer ist Anfang Februar brachial erfolgt. Der "Kampf" um die Verteidigung der Oberkante des Langfristtrends wurde nochmal aufgenommen. Es ist auch der Kampf um Variante 1 oder 2 des Jahresausblicks 2018

Rückblick

Nach einer Woche unfreiwilliger Pause melde ich mich zurück für die wöchentliche Analyse. Vor 2 Wochen hatte ich hier geschrieben, dass nun irgendwie der Test der 25.800 ansteht und das fasst diese letzten 2 Wochen irgendwie auch ganz gut zusammen.

 

Nachdem am 7. August der Angriff bereits bei 25.693 abgeblasen wurde und die Bären sofort Morgenluft witterten, fiel der Dow in der Folge bis 24.966 am vergangenen Mittwoch. Dort gelang erneut ein Intraday-Reversal, welches den Schub der letzten 2 Handelstage einleitete. Der Dow schloss am Freitag so hoch, wie seit dem 26.Februar nicht mehr, bei 25.669.

 

Aber die 25.800 konnte er immer noch nicht attackieren.

 

Die Wochenkerze wirkt sehr bullisch, stößt sich aber wiedermal den Kopf an der oberen Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrendkanals.

Ausblick

Wir werden in der neuen Woche den Angriff auf die 25.800 (1h) sehen und der weitere Verlauf wird nun sehr davon abhängen, ob diese enorme Hürde rausgenommen werden kann.

 

Das wird nicht einfach. Denn wie schon oben geschrieben, steht nicht nur die 25.800 im Weg, sondern gleichzeitig auch Kanaloberkante des Aufwärtstrendkanals seit 2011.

 

Wie hoch ist also die Wahrscheinlichkeit, dass der Dow Jones gerade jetzt diese Marke nachhaltig rausnimmt. Ich denke (schon lange): unter 50 Prozent. Für wahrscheinlicher halte ich ein erstmaliges Abprallen, was durchaus sehr schnell die 25.000 wieder in den Blickpunkt rücken kann.

 

Die Zeichen stehen also eher auf Short als auf Long. Sollte die 25.800 deutlich auf Tagesschlussbasis fallen, werde ich ins Bullenlager wechseln. Solange schlummert aber weiter der Bär in mir.

 

Widerstände sind: 25.728, 25.800 (1h), 26.000, 26180, 26.338 und 26.617.

Unterstützungen sind: 25.120, 24.965, 24.697 (1g), 24.350/24.400, 24.250, 23.500, 23.360, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 26. August 2018. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


apunktBasic (BAS1) per 9.3.2018:    +71,9 % seit 10.3.2014 und +19,3 % seit 1.1.2016

 apunktDax (DAX1) per 9.3.2018:    +81,7 % seit 10.3.2014  und +21,6 % seit 1.1.2016 

apunktPremium (NAX3) per 9.3.2018:  +430,8 %  seit 10.3.2014 und +99,9 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB