Aktuelle Markteinschätzung - Archiv


Einschätzung Dow Jones vom 10.01.2016

Der Langfristchart zeigt einen intakten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Gefährlich wird es erst bei Kursen unter 15.600 auf Wochenschlussbasis. Allerdings hat der Dow seine im Oktober zurück eroberte Handelsrange oberhalb von 17.150 Punkten dynamisch nach unten verlassen.

Unsere favorisierte Variante eines Ausbruches nach oben wurde gleich am Montag in Frage gestellt. Der crashartige Jahresstart in China führte zunächst nur zum erneuten Testen des Supports bei 17.120-17.150. Da war noch nichts verloren. Auch am Dienstag hielt sich der Dow auf Schlusskursbasis weiter an diesem Support fest (Punkt 1). Mittwoch aber fiel der Ölpreis auf ein neues 11-Jahrestief. Das war dann auch dem Dow zu viel des Guten. Er durchbrach den Widerstand, den er seit Oktober erfolgreich verteidigt hatte und landete im vorhergesagten Bereich von 16.900. Dieser Widerstand stütze aber nur am Mittwoch. Donnerstag ging es dann deutlich tiefer. Freitag brachte trotz anfänglicher Stabilisierungsversuche keine Besserung.

 

Schlechter kann ein Jahr nicht starten. Es war wohl sogar die schlechteste Jahresstartwoche des Dow Jones überhaupt.

 

Der Chart lässt nun eigentlich keinen anderen Schluss zu, als einen weiteren „Durchmarsch“ bis zum Unterstützungsbereich um die 16.000 (Punkt 2). Ein Weiterrutschen bis 15.666 ist nicht unmöglich, was aber eine echte Übertreibung wäre (Punkt 3). Spätestens dann sollte der Index drehen.

 

Das Ziel bis 16.000 wird sicher schon in der ersten Wochenhälfte erreicht. Zwischenerholungen werden voraussichtlich spätestens um die 16.900 stoppen.

 

Im Bereich von 14.800 bis 15.065 befindet sich ein starker Unterstützungsbereich, der unbedingt halten muss, wenn der Bullenmarkt nicht enden soll (siehe Langfristchart).

 

Auf der Oberseite ist nun der Support um die 17.150 zu einem beachtlichen Widerstand geworden. Das sollte aber kein Thema für die nächste Woche werden. Die erwartete Rally Richtung 18.000 + ist bis auf weiteres vertagt – sprich bis zum nachhaltigen Überschreiten der 17.150er Marke.

 

Die nächste Dow-Einschätzung folgt am 17.01.2016. Viel Erfolg!


                             apunktBasic per 9.6.2017:    +81,3 % seit 10.3.2014 und +25,8 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.6.2017:    +95,3 % seit 10.3.2014  und +30,7 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.6.2017:  +523,6 %  seit 10.3.2014 und +134,9 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB