Aktuelle Markteinschätzung - Archiv


Einschätzung Dow Jones vom 17.01.2016

Der Langfristchart zeigt einen intakten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft noch. Allerdings hat sich die Situation in den letzten 4 Wochen stark eingetrübt. Mit Bruch der Unterstützungszone bei 17.150 (Punkt 1) wurde das rasante Abtauchen des Dow Jones seit Jahresbeginn eingeläutet. Gefährlich wird es bei Kursen unter 15.600 auf Wochenschlussbasis. Dann würde der seit 2010 laufende Aufwärtstrend verlassen. 

Wie vor einer Woche erwartet und schon in der Einschätzung vom 13.12.15 befürchtet, hat sich der Dow auf die Unterstützung bei 16.000 Punkte begeben. Am Freitag überschoss er diese intraday sogar bis ca. 15.850. Zum Wochenschluss erreichte er aber wieder den Unterstützungsbereich um 16.000 (Punkt 2), was wir als leicht positives Signal sehen.

Dieses würde allerdings vorerst nur die längst überfällige Gegenbewegung einleiten. Eine Trendumkehr ist noch längst nicht in Sicht. Anlaufpunkte wären das 23er Retracement bei 16.400 (a1), das 38er Retracement bei ca. 16.640 (a2). Nächster Widerstand wäre dann bei 16.900 (b1).

 

Die heftige Abwärtsbewegung deutet nach unserer Erfahrung auf einen eher nur leichten Korrekturrücksetzer hin. Daher halten wir die 16.400 als Anlaufpunkt für am wahrscheinlichsten. Danach wird der Dow aller Voraussicht nach wieder fallen.

 

Dann wird sich zeigen, ob die 16.000 ein zweites Mal hält. Ein solcher  Doppel-boden könnte dann der Beginn des Angriffs auf die 17.150 (b2) werden. Die sich als starker Widerstand erweisen wird. Das wird aber keinesfalls in der kommenden Woche passieren.

 

Genauso wahrscheinlich ist aber der nachhaltige Bruch der 16.000. Dann  kommen 15.666 in Sicht, wahrscheinlich sehr zügig. Der untere Auffangbereich, der spätestens halten sollte, befindet sich im Bereich von 14.800 bis 15.065. Er ist die letzte Bastion des Bullenmarktes und könnte sich final als erstklassige Kaufgelegenheit herausstellen.

 

Auf der Oberseite bleibt der Widerstand um die 17.150 die Weiche für neue Allzeithochs. Darüber sprechen wir aber wahrscheinlich nicht mehr im Januar. Die erwartete Rally Richtung 18.000 + ist bis auf weiteres vertagt – sprich bis zum nachhaltigen Überschreiten der 17.150er Marke. Davor muss ein Boden bei 16.000 oder spätestens 14.800 gefunden werden.

 

Die nächste Dow-Einschätzung folgt am 24.01.2016. Viel Erfolg!


                             apunktBasic per 9.9.2017:    +76,0 % seit 10.3.2014 und +22,1 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.9.2017:    +94,5 % seit 10.3.2014  und +30,2 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.9.2017:  +465,1 %  seit 10.3.2014 und +112,8 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB