Aktuelle Markteinschätzung - Archiv


Einschätzung Dow Jones vom 24.01.2016

Der Langfristchart zeigt einen gerade noch intakten Aufwärtstrend, der im Laufe der Woche attackiert wurde. Positiv zu werten ist der Wochenschluss über 16.000 Punkten, knapp über dem langfristigen Aufwärtstrend. Die Bullen haben sich gewehrt.

Im Grunde haben sich die vorige Woche erwarteten 2 Alternativszenarien beide erfüllt. Am Dienstag nach dem Feiertag stieg der Dow zunächst, allerdings wurde nicht einmal das 23er Retracement erreicht. Der Dow stoppte bei 16.172, um dann bis 15.900 zu fallen und oberhalb der 16.000 zu schließen.

 

Mittwoch brachte dann den zügigen Einbruch unter 16.000, wobei die 15.666 nur leicht bremsten. Das Tagestief wurde bei 15.450 erreicht (Punkt 1). Damit wurde das Verlaufstief vom August 2015 nicht unterboten. Ermutigend war die dann einsetzende Gegenbewegung, die bis Freitag andauerte.

 

Der Wochenschluss deutlich über 16.000 und über dem langfristigen Aufwärtstrend sollte als positives Signal gewertet werden. Die Wochenkerze hat einen schönen Hammer ausgebildet. Eine Erholungsrally ist nun sehr wahrscheinlich, insbesondere, wenn ein Tagesschluss über 16.172 gelingt.

 

Erster Anlaufpunkt der Gegenbewegung war das 23er Retracement der nun vermutlich vollendeten Abwärtstrecke. Dieser wurde bereits Donnerstag erreicht. Nächste Punkte wären bei ca. 16.290 (a1: 38er Retracement) und bei ca. 16.545 (a2: 50er Retracement). Dann wäre seit dem Tief eine Aufwärtsstrecke von 1.000 Punkten vollendet.

 

Dann wird sich zeigen, ob es nur bei einer Erholungsrally bleibt oder ein weiterer nachhaltiger Anstieg Richtung 17.150 (b) erfolgt. Allerdings halten wir ein nochmaliges Testen des Aufwärtstrends bzw. der 16.000 für wahrscheinlicher, vermutlich aber erst im Februar.

 

Auch ein Angriff auf den unteren Auffangbereich von 14.800 bis 15.065 (Punkt 2) erscheint weiter als möglich. Sollte sich der Ölpreis aber weiter stabilisieren, sollte die Wahrscheinlichkeit dafür weiter sinken.

 

Auf der Oberseite bleibt der Widerstand um die 17.150 die Weiche für neue Allzeithochs. Die erwartete Rally Richtung 18.000 + ist frühestens Ende Februar oder im März zu erwarten.

 

Die nächste Dow-Einschätzung folgt am 31.01.2016. Viel Erfolg!


                             apunktBasic per 9.6.2017:    +81,3 % seit 10.3.2014 und +25,8 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.6.2017:    +95,3 % seit 10.3.2014  und +30,7 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.6.2017:  +523,6 %  seit 10.3.2014 und +134,9 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB