Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 15.01.2017


Der Langfristchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Der Aufwärtstrendkanal lässt Kurse von 22.000 Punkten zu. Wir gehen davon aus, dass diese auch in 2017 erreicht werden können, wahrscheinlich sogar 23.000 Punkte.

Rückblick

Und wieder ist nichts passiert…

 

Der Dow konsolidierte eine weitere Woche in seiner Spanne von 19.750 bis knapp unter 20.000, während übrigens der NASDAQ Tag für Tag auf Rekordjagd ist.

 

Daran konnte auch die Pressekonferenz von Trump am 11.01.2017 nichts ändern. Zwar reagierte der Dow verschnupft. Aber in Anbetracht der erneut nicht ausgeräumten Unsicherheiten bzgl. Wirtschaftspolitik der kommenden US-Regierung, verhielt sich der Dow erstaunlich entspannt. Der zaghafte Versuch am Donnerstag die Handelspanne nach unten anzugreifen, führte nicht einmal zum Berühren der unteren Kanalbegrenzung. Als man nur in die Nähe  kam, wurde sofort der Kauf-Button gedrückt.

 

Hinzu kommen sehr gute Quartalsergebnisse der Dow-Unternehmen, insbesondere der Banken. Das weckt Hoffnung auf mehr.

Ausblick

Irgendwann muss dieses „Gewackel“ kurz unter der 20.000 ja enden. Inzwischen ist der seit Februar 2016 bestehende Aufwärtstrend weiter nach oben gerückt. Am Ende der kommenden Woche (20.01.2017) trifft er bereits den aktuellen Seitwärtstrendkanal (rot eingezeichneter Kreis im Chart). Damit wächst die Unterstützung nach unten deutlich.

 

Das alles spricht nun dafür, dass eher ein Ausbruch nach oben erfolgen wird. Wobei wir zu Wochenbeginn (Montag ist übrigens Feiertag an den US-Börsen) durchaus ein Abtauchen Richtung Aufwärtstrend sehen. Selbst ein Bruch des Seitwärtskanal bei 19.750 ist möglich. Dann sollte aber die Aufwärtstrendlinie halten und es spätestens dann nach oben Richtung 20.000+ gehen.

 

Bei Tagesschlusskursen über 20.000 sehen wir dann Potenzial bis 20.160 und später bis 20.500 Punkte.

 

Bei Tagesschlusskursen signifikant unter dem Aufwärtstrend (also deutlich unter 19.750 am kommenden Freitag) sehen wir eine Konsolidierung Richtung 19.500 und 19.150.

 

Die 18.900er Marke bleibt weiterhin unsere späteste Einstiegsmarke für die Reise Dow 22.000.


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 22.01.2017. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


                             apunktBasic per 9.6.2017:    +81,3 % seit 10.3.2014 und +25,8 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.6.2017:    +95,3 % seit 10.3.2014  und +30,7 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.6.2017:  +523,6 %  seit 10.3.2014 und +134,9 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB