Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 31.03.2018


Liebe Leser der wöchentlichen Dow Jones-Analyse. Ich möchte mich heute für Ihr Interesse und Ihre Treue bedanken. Nach wie vor wird diese Seite „nach Feierabend“ betrieben. Deswegen freut es mich, dass die Resonanz ständig zunimmt. Dafür herzlichen Dank.

 

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Osterfest und einen fleißigen Osterhasen.

 

Als kleines Dankeschön für Ihre Treue habe ich ein apunkt-Osterei für Sie:

Mit dem Vorteilscode easteregg18, der bis einschließlich 8. April 2018 gilt, können Sie das apunkt-System volle 6 Monate kostenfrei testen. Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen Sie die Börse für sich arbeiten.

 

Mehr Infos zum apunkt-System gibt es hier. Zur Anmeldung mit dem Vorteilscode easteregg18 kommen Sie hier.

 

Ihr Alexander Kohn von apunkt.


Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Mit einer sehr dynamischen Bewegung wurde der Aufwärtstrendkanal Ende letzten Jahres nach oben durchbrochen. Der erwartete Rücksetzer ist Anfang Februar brachial erfolgt. Der "Kampf" um die Verteidigung der Oberkante des Langfristtrends scheint nun doch verloren. Variante 2 des Jahresausblicks 2018 wird vermutlich nun relevant.

Rückblick

Die Karwoche brachte für unsere Analyse keine neuen Erkenntnisse. Der Dow hielt sich ganz gut an unseren Prognosepfad im Tageschart und schloss die Woche genau am Widerstand 1g (24.100).

 

Sicherlich war dieses Seitwärtsgeplänkel auch der Vorosterwoche geschuldet, in der sich sicher viele Profis in die Osterferien verabschiedet haben.

 

So wurde auch noch nicht das Februartief (23.360) angetastet. Das Wochentief lag bei 23.709.

 

Die Wochenkerze ist zwar grün. Der Docht ist länger als die Lunte. Es gab nicht mal im Ansatz einen Angriff auf die Oberkante des langfristigen Aufwärtstrends.

 

Wir stecken eben wieder drin im Kanal...

Ausblick

Damit bleibt auch die Ansage von vor einer Woche vollständig erhalten:

Kurzfristig ist das Februartief und nach einem Rebound ein weiteres Tief bei ca. 22.179 (1e) Punkten zu erwarten. Bis Mai sehe ich dann noch ein weiteres Tief bei 21.500/21.600 (1d). Die Herleitung dazu hatte ich letzte Woche schon beschrieben.

 

Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil, wenn es gelingt die 25.800 per Tagesschluss zu überschreiten. Darauf schließe ich aber keine Wette ab 😊.

 

Widerstände sind: 24.101(1g), 24.697(1h), 25.450, 25.800, 26.000, 26180, 26.338 und 26.617.

 

Unterstützungen sind: 23.360, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 08. April 2018. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


apunktBasic (BAS1) per 9.3.2018:    +71,9 % seit 10.3.2014 und +19,3 % seit 1.1.2016

 apunktDax (DAX1) per 9.3.2018:    +81,7 % seit 10.3.2014  und +21,6 % seit 1.1.2016 

apunktPremium (NAX3) per 9.3.2018:  +430,8 %  seit 10.3.2014 und +99,9 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB