Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 17.09.2017


Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Der Aufwärtstrendkanal lässt Kurse von 23.000 Punkten zu. Unser Jahresminimalziel von 22.000 Punkten wurde erreicht. Die 23.000 Punkte sind dieses Jahr als "Kür" weiterhin im Bereich des Möglichen.

Rückblick

Eine schwungvolle Woche liegt hinter uns.

 

Gleich am Montag schoss der Dow Jones mit einem ordentlichen Gap über die Flagge.

 

Bereits am Dienstag beendete der Dow den Handel über unserer Triggermarke von 22.080. So konnte am Mittwoch bei ca. 22.100 eingestiegen werden.

 

Donnerstag wurde das alte Allzeithoch rausgenommen und Freitag ging es noch ein Stück weiter. Schlusskurs lag dann fast auf neuem Allzeithoch, was nun bei 22.275 liegt. Damit wurde auch der alte Aufwärtstrend (seit Mitte Mai) zurückerobert.

 

Wer unserem Ausblick folgte, läge also nun fast 160 Punkte vorn.

 

Die Ausbruchsdynamik überraschte erneut und beweist, dass es weitergehen soll. Es schert offensichtlich auch niemanden, dass wir ja im schlimmen Börsenmonat September sind. Bis jetzt macht er jedenfalls Spaß.

Ausblick

Es wird weitergehen, dafür sprechen alle genannten Indizien:

 

Flaggenausbruch mit Aufwärts-Gap, neues Allzeithoch und Rückeroberung des Aufwärtstrends. Das passiert nicht, wenn es nur ein Strohfeuer wäre...

 

Die Schiebezone ist also verlassen. Der Blick geht aufwärts. Unsere schon seit einigen Wochen genannten Ziele 22.500/22.650 rücken in greifbare Nähe.

 

Bis Ende September sollte diese Zielzone erreicht werden. Vielleicht schon in der nun kommenden Woche.

 

Rücksetzer Richtung 22.100 können zum Einstieg genutzt werden. Allerdings glaube ich eher nicht, dass dazu diese Gelegenheit kommt.

 

Das bullische Signal der Wochenkerze von vor zwei Wochen hat sich nun bestätigt. Charttechnik kann manchmal so einfach sein...

 

Wir sind nun klar bullisch bis zu dem oben genannten Bereich von ca. 22.600 Punkten. Dann sehen wir weiter.

 

Die Bullen werden erst eingebremst bei Tagesschluss unter 22.080. Klare Shortsignale gibt es erst unter 21.600.

 

Widerstände sind: 22.400, 22.500, 22.630, 22.875, 23.000.

 

Unterstützungen sind: 22.179, 22.080, 21.600, 21.530/60, 21.400, 21.200, 21.070, 21.000, 20.850, 20.750, 20.380, 20.220, 20.000.


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 24.09.2017. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


ACHTUNG: Der 6-monatige Testzeitraum für das apunkt-Abo gilt nur noch für Anmeldungen bis 31.10.2017. 

                             apunktBasic per 9.9.2017:    +76,0 % seit 10.3.2014 und +22,1 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.9.2017:    +94,5 % seit 10.3.2014  und +30,2 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.9.2017:  +465,1 %  seit 10.3.2014 und +112,8 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB