Dow Jones - Archiv


Chartanalyse vom 05.07.2020


Der Wochenchart zeigt, dass der "Crash-Ausflug" aus dem langfristigen Aufwärtstrend vielleicht nur ein Ausrutscher war. Denn mit KW 22 wurde ein nachhaltiges Zurückkehren in diesen Trend auch auf Monatsbasis geschafft. Ein erneuter Absturz Richtung 18.000 ist damit unwahrscheinlicher geworden. Allerdings ist diese Gefahr erst gebannt, wenn auch neue Allzeithochs im Dow Jones erscheinen. Aktuell wäre ein weiteres Korrigieren des Anstiegs seit dem Märztief plausibel.

Rückblick

Die verkürzte Handelswoche brachte keine wirklich neuen Erkenntnisse. Allerdings muss man dem Dow zugestehen, dass er auf Basis Wochenschluss die 25.800er Marke zurückerobern konnte, wenn auch denkbar knapp, aber immerhin.

 

Das Wochentief lag leicht oberhalb des Tiefs der Vorwoche. Aber auch das Wochenhoch lag unterhalb des Vorwochenhochs. Der Dow traute sich also vor dem Feiertag nicht aus der Deckung.

 

Letzen Endes sehen wir seit Ende Mai eine erneute Seitwärtsbewegung auf höherem Niveau. Die Frage ist, ob der nächste Schritt nach oben oder nach unten gehen wird.

 

Die kleine grüne Wochenkerze duckt sich hinter die Vorgängerkerzen. Die Richtungsentscheidung ist nicht getroffen.

Ausblick

Mir fehlt weiterhin der nochmalige Anlauf Richtung 24.700. Andererseits wurde das 2. Flaggentief vielleicht doch schon am 26.06.20 ausgebildet.

 

Dafür spricht zumindest das Rückerobern der 25.800er Marke, was so nicht zu erwarten war. Allerdings ist das nicht sonderlich dynamisch geschehen.

 

So könnte es vielleicht erstmal weiter aufwärts gehen. Zum Beispiel bis ca. 26.600 und dann ein nochmaliges Flaggentief Richtung 24.700 folgen. Wenn allerdings die 25.800 gleich wieder aufgegeben werden sollten, folgt vermutlich ziemlich schnell ein Test des 24.700er Bereichs.

 

Also über 25.800 weiter aufwärts, unter 25.800 abwärts in der genannten Range.

 

Neue Richtungsentscheidungen folgen erst unter 24.700/22.790 nach Süden und 27.580 nach Norden. Wobei ich letzteres für den Sommer nicht erwarte.

 

Widerstände sind: 26.611, 26.938, 27.399 (1i), 28.170, 28.300, 28.892, 29.408, 29.568 (1j), 30.000, 30.960

 

Unterstützungen sind: 25.800 (1h), 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 12.07.2020. Viele Grüße und bleiben Sie gesund.


Download
Leseprobe der apunkt-NEWS vom 30.08.2020
apunkt-NEWS_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.1 KB