Dow Jones - Archiv


Chartanalyse vom 30.08.2020


Der Wochenchart zeigt, dass der "Crash-Ausflug" aus dem langfristigen Aufwärtstrend vielleicht nur ein Ausrutscher war. Denn mit KW 22 wurde ein nachhaltiges Zurückkehren in diesen Trend auch auf Monatsbasis geschafft. Ein erneuter Absturz Richtung 18.000 ist damit unwahrscheinlicher geworden. Allerdings ist diese Gefahr erst gebannt, wenn auch neue Allzeithochs im Dow Jones erscheinen. Aktuell wäre ein weiteres Korrigieren des Anstiegs seit dem Märztief plausibel. Es läuft mit hoher Wahrscheinlichkeit die dritte Anstiegswelle. Ziel: Allzeithoch.

Rückblick

Der erwartete Durchbruch bei 28.155/28.300 erfolgte gleich am Montag. Damit ist nun der Weg endgültig frei zu 29.400/29.568.

 

Dienstag und Mittwoch konsolidierte der Dow etwas zur Seite um dann zum Wochenende wieder zu steigen. So schloss der Index nahe seines Wochenhochs bei 28.654.

 

Er stieß am Freitag auch an die obere Begrenzung des kurzfristigen Aufwärtstrendkanals (seit Juni 2020), was den Index etwas einbremsen könnte. Zumindest war das am Freitag zu sehen.

 

Die grüne Wochenkerze ist sehr bullisch zu interpretieren. Da sind keine Anzeichen für eine Kursumkehr. 

Ausblick

Allzeithoch, wir kommen. Zumindest sollte es der Dow nun in die Nähe des ATH schaffen, vielleicht schon diese Woche. Sollte es so schnell gehen, wie in der vorhergehenden Aufwärtswelle, könnte es Dienstag schon soweit sein. Aber er darf sich auch etwas mehr Zeit nehmen.

 

Die Aufwärtsbewegung bleibt kurzfristig intakt, solange es nicht unter 27.526 geht. Da die aktuelle Welle bisher relativ moderat verläuft, ist eine Kursbeschleunigung durchaus möglich. Vor allem, wenn die o.g. Oberkannte des Kanals überwunden werden kann. Zum Wochenende liegt diese bei ca. 28.900, zu Beginn der Woche bei ca. 28.750.

 

Sollten die 27.526 nicht halten, ist mit einem Rücklauf bis 27.000 zu rechnen. Darunter trübt sich das kurzfristige Bild ein und die 26.000 drohen.

 

Erst unter 24.700 müssen wir den Traum vom kurzfristigen Allzeithoch aufgeben.  

 

Widerstände sind: 28.892, 29.408, 29.568 (1j), 30.000, 30.960

 

Unterstützungen sind: 27.526, 27.399 (1i), 27.000, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 06.09.2020. Viele Grüße und bleiben Sie gesund.


Download
Leseprobe der apunkt-NEWS vom 30.08.2020
apunkt-NEWS_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.1 KB