Dow Jones - Archiv


Chartanalyse vom 25.07.2021


Der Wochenchart zeigt, dass der "Crash-Ausflug" aus dem langfristigen Aufwärtstrend nur ein Ausrutscher war. Denn mit KW 22/2020 wurde ein nachhaltiges Zurückkehren in diesen Trend auch auf Monatsbasis geschafft. Ein erneuter Absturz Richtung 18.000 (2. Abwärtswelle) kann nun ausgeschlossen werden. Denn am 09.11.2020 stieg der Dow über das bisherige Allzeithoch, was den langfristigen Korrekturmodus beendet hat. Als neues langfristiges Ziel können nun knapp 40.000 Punkte genannt werden. Aktuell hat der Index seinen steilen Aufwärtstrendkanal verlassen. Der Ausbruch wurde aber durch die obere Begrenzung des langfristigen Aufwärtstrendkanals nun schon zweimal gestoppt, was bullisch gewertet werden muss.

Rückblick

In unserer letzten Analyse vor 2 Wochen erwarteten wir, dass der Angriff auf das Allzeithoch erstmal scheitert und erstmal eine Gegenbewegung folgt.

 

Das geschah ab dem 16.7.21 auch der Dow erreichte 35.090 und fiel dann sofort. Am vergangenen Montag lag das Tief bei 33.742 Punkten. Das war ein Ritt von 1.350 Punkten an 2 Tagen. Da der Dow dann auch noch unter 34.000 schloss, war für den Dienstag nichts Gutes zu erwarten.

 

Doch genau wie im Juni wurde der Abverkauf ab Dienstag zum Wiedereinstieg genutzt. Bereits am Mittwoch wurde das Montags-Gap geschlossen und am Freitag wurde ein neues Hoch erreicht, auch wenn es nur ein paar Pünktchen über dem alten liegt: 35.095.

 

Die grüne Wochenkerze mit langer Lunte testete erneut erfolgreich die Oberkante des langfristigen Aufwärtstrendkanals. Auch das verlief so wie im Juni. Das kann man nur bullisch werten. 

Ausblick

Und so stellt sich für die neue Woche eigentlich nur die Frage, ob der Dow sofort über 35.100 steigt oder nochmal einen kleinen Umweg Richtung 34.760 nimmt. Diese Marke war zuletzt der Trigger für den Abverkauf und sein Überschreiten am Donnerstag eröffnete den Weg Richtung Allzeithoch. Dort wäre ein idealer Long-Einstieg, falls es dort nochmal hingeht.

 

Als erstes Ziel ist nach dem Durchbruch über 35.100 die 35.930 zu sehen (Fibo-Extension des Abverkaufs vom Montag). Eigentliches Ziel ist aber der Bereich um 36.240.

 

Erst wenn die Bären es schaffen, den Dow unter 33.742 zu drücken, ist der Run auf 36.000 abgeblasen.

 

Widerstände sind: 35.095, 35.200, 35.930, 36.000, 36.230, 36.600, 37.150, 37.270, 39.764

 

Unterstützungen sind: 34.760, 34.145, 34.000, 33.742, 33.474, 33.272, 32.905, 32.800, 32.505, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 01.08.2021. Viele Grüße und bleiben Sie gesund.


Download
Leseprobe der apunkt-NEWS vom 30.08.2020
apunkt-NEWS_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.1 KB