Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 04.12.2016


Der Langfristchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Der Aufwärtstrendkanal lässt Kurse von über 21.000 Punkten zu. Unser am Jahresanfang ausgegebenes Jahresziel bleibt bei 19.650.

Rückblick

Nach einem kleinen Verschnaufer an der 162er Extension der Abwärtsstrecke August bis November bei ca. 19.140 am Montag und Dienstag gab es bereits Mittwoch wieder ein neues Allzeithoch: 19.225 Punkte. Die 19.140 dienen nun als erste kleine Unterstützung. Seit der Woche nach der Trump-Entscheidung hat der Dow einen Gang zurück geschaltet, läuft aber weiterhin schön entlang des Aufwärtstrends, der seit Februar besteht. Dabei zeigt sich der Dow im Moment als relativ stark gegenüber allen anderen großen Indizes (einschließlich den amerikanischen).

Ausblick

Kurzfristig sollte es so weitergehen. Daran werden auch die heutigen Wahlen in Österreich und Italien nichts ändern. Sie könnten allenfalls kurzfristig die europäischen Märkte verunsichern.

 

Den Dow-Anstieg kann die rot eingezeichnete obere Keillinie einbremsen (a), die seit April bis über den Juli entstanden ist. Sie verläuft am nächsten Wochenende (9.12.) bei ca. 19.320 Punkten. Sollte ein Ausbruch über die Linie erfolgen, könnte neue Dynamik in die Aufwärtsbewegung kommen. Der Aufwärtstrend (grün) und die rote Eindämmungslinie (a) verlaufen in eine Keilspitze bis etwa Jahresende, die den Dow bis 19.400 führen kann. Ein Ausbruch in die eine oder andere Richtung wird wahrscheinlich dynamisch erfolgen. Wir setzen weiterhin auf den Ausbruch nach oben und eine nochmalige Trendbeschleunigung.

 

Unterstützungen sind nun 19.140, 18.900 (1.3), 18.668 (1.2), 18.500 (1.1), 18.000 (1). Das ist doch eine schöne Verteidigungslinie.


Die nächste Einschätzung erfolgt am 3. Advent, den 11.12.2016. Viel Erfolg.


                             apunktBasic per 9.9.2017:    +76,0 % seit 10.3.2014 und +22,1 % seit 1.1.2016

                                apunktDax per 9.9.2017:    +94,5 % seit 10.3.2014  und +30,2 % seit 1.1.2016 

                               apunktPremium per 9.9.2017:  +465,1 %  seit 10.3.2014 und +112,8 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB