Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 17.12.2017


Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Mit einer sehr dynamischen Bewegung wurde nun der Aufwärtstrendkanal nach oben durchbrochen. Kurse bis 25.000 scheinen nun möglich - sogar noch dieses Jahr.

Rückblick

Weiter aufwärts, so lautet die Dow Jones  Analyse seit Monaten. Auch die letzte Woche bestätigt diese Einbahnstraßenprognose.  Konsolidierungstage werden mit einem neuen Allzeithoch aufgehoben. So wie wir das Donnerstag/Freitag wieder sehen konnten.

 

Die kleine Alarmkerze im Wochenchart der letzten Woche wurde mal wieder ignoriert. Auch die alte Eindämmungslinie wurde noch weiter zurückgelassen.

 

Im Westen nichts Neues.

Ausblick

Weiterhin glaube ich nicht, dass die Eindämmungslinie einfach so und ohne Rücklauf durchbrochen wird. Daher auch die Prognose von letzter Woche, dass der Dow zum Jahreswechsel um die 24.200 stehen könnte.

 

Da nun die Feiertage vor der Tür stehen, habe ich mal einen neuen kurzfristigen Prognosepfad (wie immer in Pink, untere Grafik) eingezeichnet.

 

Zusammenfassend sagt er: Anstieg noch bis mindestens 24.800, höchstens aber 25.080 Punkte. Letzteres würde sehr „schöne“ Fibonacci-Level erzeugen: Nämlich ein 61,8%-Retracement beim Tief vom 1.12.2017 (23.922 Punkte) und eine 161,8%-Extension bei unserer Unterstützung 1e (22.200 Punkte).

 

Nach dem Hoch in der Nähe von 25.000 gibt es dann zum Jahresende oder am Jahresanfang einen Rücksetzer bis zum Aufwärtstrend, der dann bei ca. 24.000 Punkten verläuft. Dann gibt es einen Rebound mindestens zurück zum erreichten Allzeithoch, vielleicht schon bis Ende Januar.

 

Was danach kommt, möchte ich am 7. Januar in einem kleinen Jahresausblick etwas voraus orakeln 😊.

 

Widerstände sind: 24.689, 24.800, 25.000, 25.080.

 

Unterstützungen sind: 24.509, 24.101, 23.922, 23.750, 23.600, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b).


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Heiligen Abend. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


apunktBasic per 9.12.2017:    +87,4 % seit 10.3.2014 und +30,0 % seit 1.1.2016

 apunktDax per 9.12.2017:    +102,3 % seit 10.3.2014  und +35,4 % seit 1.1.2016 

apunktPremium per 9.12.2017:  +549,3 %  seit 10.3.2014 und +144,5 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB