Dow Jones - Archiv

Chartanalyse vom 04.11.2018


Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Mit einer sehr dynamischen Bewegung wurde der Aufwärtstrendkanal Ende letzten Jahres nach oben durchbrochen. Der erwartete Rücksetzer ist Anfang Februar brachial erfolgt. Der "Kampf" um die Verteidigung der Oberkante des Langfristtrends wurde nochmal aufgenommen. Es ist auch der Kampf um Variante 1 oder 2 des Jahresausblicks 2018

Rückblick

Die letzten 2 Wochen brachten zunächst die Fortsetzung der Abwärtsbewegung in einer schon fast lehrbuchmäßigen 2. Welle, die ihr Ziel von 24.000 Punkten auch fast erreicht hat. 

 

Am 29.10.2018 lag das Tief intraday bei 24.122. Aus meiner Sicht reicht das als Korrekturziel aus. Und so setzte der Dow seit dem Tief am Montag wieder auf deutlich steigende Kurse, die ihn am Freitag bis auf fast 25.600 Punkte brachten. Nach volatilem Handel lag der Wochenschluss bei 25.271 Punkten – komfortabel weit weg von der Unterstützung bei 25.000.

 

Im Wochenchart wurde damit die kleinere Aufwärtstrendlinie seit April 2018 nur für eine Woche gebrochen. Die aktuelle Wochenkerze schloss wieder über dieser Trendlinie. Das kann man schon einen Fehlausbruch nach unten nennen. Zudem hat die aktuelle Wochenkerze ganz klar den Charakter einer Umkehrkerze.

Ausblick

Die Bullen haben sich diese Woche zurück gekämpft. Nicht unerwartet für diese Jahreszeit. Gelingt nun ein höheres Hoch als die in dieser Woche erreichten 25.579 Punkte, sollte es weiter aufwärts gehen.

 

Gut wäre es, wenn dabei nicht das Tief vom Freitag unterboten werden würde. Sonst könnte kurzfristig nochmal Abwärtsdruck aufkommen, der aber vermutlich bei 25.000 und spätestens 24.660 stoppen sollte (61er-Retracement der letzten Aufwärtswelle).

 

Entscheidend für das weitere Vorankommen auf der Oberseite bleibt die 25.800er Marke, die vermutlich in der kommenden Woche raus genommen werden wird.

 

Zwischen 24.660 und 25.800 bleibt die Lage kurzfristig neutral.

 

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Bereich um 24.000 halten wird, ist diese Woche deutlich gestiegen. Die besseren Chancen liegen aus meiner Sicht klar bei den Bullen.

 

Widerstände sind: 25.579, 25.800, 26.150, 26.300, 26.952, 27.500, 29.000.

Unterstützungen sind: 25.000, 24.697 (1g), 24.400, 24.250, 24.122, 23.500, 23.360, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 11. November 2018. Viel Erfolg und eine gute Zeit.


apunktBasic (BAS1) per 9.3.2018:    +71,9 % seit 10.3.2014 und +19,3 % seit 1.1.2016

 apunktDax (DAX1) per 9.3.2018:    +81,7 % seit 10.3.2014  und +21,6 % seit 1.1.2016 

apunktPremium (NAX3) per 9.3.2018:  +430,8 %  seit 10.3.2014 und +99,9 % seit 1.1.2016   

Download
Leseprobe der apunkt-Info-Mail vom 13.11.2016
apunkt-Info-Mail_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.8 KB