Dow Jones - Archiv


Chartanalyse vom 04.10.2020


Der Wochenchart zeigt, dass der "Crash-Ausflug" aus dem langfristigen Aufwärtstrend vielleicht nur ein Ausrutscher war. Denn mit KW 22 wurde ein nachhaltiges Zurückkehren in diesen Trend auch auf Monatsbasis geschafft. Ein erneuter Absturz Richtung 18.000 ist damit unwahrscheinlicher geworden. Allerdings ist diese Gefahr erst gebannt, wenn auch neue Allzeithochs im Dow Jones erscheinen. Es läuft dritte Anstiegswelle, welche nun deutlich gebremst worden ist. Ziel bleibt aber das Allzeithoch, solange 24.700 halten.

Rückblick

Seit der letzten Analyse vor 2 Wochen hat der Dow mustergültig seine 2. Korrekturwelle absolviert und unser Mindestziel bei 26.650 erreicht (das Tief lag am 24.09.20 bei 26.537).

 

Seitdem geht es aufwärts und positiv ist zu vermelden, dass er rasch wieder den Widerstand 1i (ca. 27.400) zurückerobern konnte und diesen bis jetzt hält - selbst nach den neuesten Nachrichten zum US-Präsidenten.

 

Allerdings schaffte es der Index bisher nicht, den verlassenen Aufwärtstrendkanal zurückzuerobern. Zweimal pralle er letzte Woche an der Unterseite ab.

 

Die Wochenkerzenfolge sieht etwas freundlicher aus als vor 2 Wochen. Sie könnte auf ein Ende der Korrektur hindeuten. 

Ausblick

Die neue Woche wird natürlich sehr davon abhängen, welche Nachrichten aus Washington kommen.

 

Ob die Korrektur tatsächlich beendet ist, erfahren wir erst nach einem Tagesschluss über 28.365. An dieser Marke hat sich nichts geändert. Dann wäre auch die Rückkehr in den alten Aufwärtstrendkanal geglückt.

 

Auf der Unterseite sollte die 27.400 weiter halten. Entscheidend ist aber die 26.537, die nun nicht mehr unterschritten werden sollte, sonst bliebe das Korrekturmuster weiter intakt. Kurse von 26.000/25.800 wären dann wahrscheinlich.

 

Unbedingt halten muss die Unterstützung 1g bei 24.700. Sonst wird’s ein ungemütlicher Börsenherbst.

 

Widerstände sind: 28.041, 28.365, 28.540, 29.199, 29.408, 29.568 (1j), 30.000, 30.250, 30.960

 

Unterstützungen sind: 27.399 (1i), 27.000, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 11.10.2020. Viele Grüße und bleiben Sie gesund.


Download
Leseprobe der apunkt-NEWS vom 30.08.2020
apunkt-NEWS_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.1 KB