Dow Jones - Archiv


Chartanalyse vom 18.10.2020


Der Wochenchart zeigt, dass der "Crash-Ausflug" aus dem langfristigen Aufwärtstrend vielleicht nur ein Ausrutscher war. Denn mit KW 22 wurde ein nachhaltiges Zurückkehren in diesen Trend auch auf Monatsbasis geschafft. Ein erneuter Absturz Richtung 18.000 ist damit unwahrscheinlicher geworden. Allerdings ist diese Gefahr erst gebannt, wenn auch neue Allzeithochs im Dow Jones erscheinen. Die Korrektur der letzten Anstiegswelle ist beendet. Ziel ist nun das Allzeithoch, solange 24.700 halten.

Rückblick

 

Der Dow startete gleich am Montag durch, versäumte es aber die 29.000 deutlich zu knacken. So setzte ab Dienstag eine kleine Korrektur ein und am Donnerstag drohte ein erneutes Herausfallen aus dem mittelfristigen Aufwärtstrendkanal.

 

Doch der Index drehte rechtzeitig und schloss auch Donnerstag und Freitag im Kanal.

 

Allerdings kam am Freitag zu Börsenschluss Unsicherheit auf. Der Index schloss mehr als 200 Punkte unter seinem Tageshoch. Ein kleines Warnzeichen für die kommende Woche.

 

So sieht auch die Wochenkerze abwartend und unsicher aus. Allerdings folgten in der jüngsten Vergangenheit solchen Wochen-Dojis meist steigende Kurse.

Ausblick

Der Dow hat den Aufwärtstrendkanal auf Wochenschlussbasis verteidigt. Die Bullen bleiben damit weiter im Vorteil. Nun sollte aber rasch die 29.000/29200 in Angriff genommen werden, damit der amerikanische Präsident wenigstens noch ein Allzeithoch vor der Wahl vorweisen kann. Was er dazu beitragen kann, wird er sicher tun...

 

Der erste Widerstand zeigt sich beim Wochenhoch von 28.958. Wird er nachhaltig überwunden, stehen die 29.199 auf der Zielliste.

 

Unter das Wochentief vom Donnerstag sollte es nicht mehr gehen (28.182), sonst wird der zügige Anstieg Richtung 30.000 verzögert. Noch wichtiger bleiben Tagesschlusskurse über 28.365.

 

Nicht mehr zu schaffen (zumindest bis zum 3.11.20) sind die 30.000, wenn wir unter 1i rutschen. Dieser Bereich um 27.400 muss kurzfristig unbedingt halten.

 

Die 26.537 bleibt das Bullen-K.O.

 

Widerstände sind: 28.958, 29.000, 29.199, 29.199, 29.408, 29.568 (1j), 30.000, 30.250, 30.850, 30.960

 

Unterstützungen sind: 28.365, 28.182, 27.728, 27.399 (1i), 27.000, 26.537, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.


Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt in einer Woche am Sonntag, den 25.10.2020. Viele Grüße und bleiben Sie gesund.


Download
Leseprobe der apunkt-NEWS vom 30.08.2020
apunkt-NEWS_Leseprobe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 220.1 KB